Sanierung und Bodenaushub zum Neubau eines Wohnhauses mit 85 Wohneinheiten

  • Beratung des Bauherrn im Bezug auf projektspezifizierte Probenahme.
  • Antragsstellung und Einholung der Behördengenehmigung.
  • Fachtechnische Bauleitung.
  • Repräsentative Beprobung von ca. 5.000 m³ Erdaushub, Beweissicherung eines ca. 2.500 m² großen Grundstücksbereichs.
  • Umweltrechtliche und abfallrechtliche Einstufung der Laborergebnisse.
  • Abschlussdokumentation inkl. Beweissicherung und Massenbilanzierung.