Orientierende Untersuchung einer ehem. Wurfscheibenschießanlage

  • Untersuchung des Grundstückes aufgrund bestehenden Altlastenverdachtes.
  • Durchführung der Bodenuntersuchungen (DN 100) und Wasseruntersuchungen.
  • Repräsentative Beprobung von Bohrkernen, Oberböden und Wasser sowie umweltrechtliche und abfallrechtliche Einstufung der Laborergebnisse.
  • Gutachtenerstellung mit Beurteilung der potentiellen Gefährdung von Schutzgütern (Grundwasser, Pflanze, Mensch).

Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit verwendet diese Webseite Cookies.

Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und erlauben die Verwendung von Cookies. Weiterlesen

Einverstanden