Kunststoffmuseum Lingen

Name: Verwaltungsgebäude und Museum für Kunststoffadditive mit Verbindungsbrücke und Membrandach, Lingen

Bauzeit: 1996 - 1998
Bauherr: Bärlocher GmbH, Zweigniederlassung Lingen

Architekt: Dipl.-Ing. Arch. Jörg Gribl, München

Leistungen Elektrotechnik:

  • Vor-, Entwurfs- und Ausführungsplanung, Vorbereiten und Mitwirken bei der Vergabe, Objektüberwachung
  • Flexible Bodeninstallation für 230V,
  • Datenverarbeitung und Telekommunikation.
  • Beleuchtung im Büro- und Kundenbereich mit Verknüpfung zur Beschattung und im Museumsbereich zum Medieneinsatz.
  • Gebäudeautomatisierung mit LON für die Funktionen von Licht, Verdunkelung, Torsteuerung, Lüftung, Museumsbeleuchtung, Einbindung der Medientechnik und 340 Sonnenschutzmarkisen.

Weitere Gewerke IGM an diesem Objekt:

  • Tragwerksplanung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen